Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur in Kontakt bringen.
Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur in Kontakt bringen.

Hochwohlgeborener Burgenbaumeister

Die Geschichte um "Kater Arthur von Schloss Rochsburg" hat viele Kinder aus ganz Deutschland erreicht. Es wurden zahlreiche Bilder gemalt, die das im November 2020 in dem Schloss präsentierte Buch illustrieren. 

Der Malwettbewerb in Zusammenarbeit mit der "Mittelsächsischen Kultur gGmbH", "in-Cultura.com" und der "François Maher Presley Stiftung für Kunst und Kultur" war sehr erfolgreich. Doch außerhalb des Wettbewerbs hat der sechsjährige Emil gewonnen, der von der Geschichte so angetan war, dass er eine kleine Burg bastelte.

 

Seine Mutter Katja: "Emil hat in den vergangenen Tagen nochmals die Geschichte von Kater Arthur gelesen und das Wochenende mit Basteln verbracht. Emil hat mich gebeten, Ihnen ein Foto zu senden, weil er natürlich sehr stolz auf sein Kunstwerk ist. Für ihn ist das eine große Leistung, da er ADHS hat und ihm das Konzentrieren und Still-sitzen-Bleiben sehr schwer fällt. Zudem kommt seit einiger Zeit noch die Diagnose Asperger Autismus hinzu. Die Geschichte hat einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen, was mich sehr freut."

François Maher Presley war von dem Schriftverkehr so berührt, dass er den Jungen und seine Familie am 11.10.2020 ins Schloss eingeladen hat, wo Emil zu mittelalterlichen Klängen (Stefan Leitner, Trompete), von einem König, einer Königin, einem Knappen (Mittelsächischer Kultursommer e.V.) und Herrn Dr. Andreas Quermann (Leiter des Schlosses) empfangen und zum "Hochwohlgeborenen Burgenbaumeister" ernannt wurde. Das war auch mit einer Urkunde und Geschenken verbunden. 

Der heutige Besuch und die feierliche Ernennung von Emil zum "Hochwohlgeborenen Burgenbaumeister" ist wie geplant verlaufen. 

Der musikalische Empfang (Stefan Leitner, Mittelsächsische Philharmonie) von Emil im Burghof wurde von vielen Gästen erstaunt zur Kenntnis genommen. Als dann der Auftritt des Königs mit seiner Königin und dem Zeremonienmeister (Mittelsächsischer Kultursommer e.V.) durch eine triumphale Fanfare begleitet wurde, waren alle noch mehr überrascht.

 

Emil, seine Eltern und Geschwister, Großeltern und weitere Vrewandte waren mit insgesamt vierzehn Familienmitgliedern Zeugen der feierlichen Ernennungszeremonie in der hochherrschaftlichen Schlosskapelle, wo auch die Urkunde, Geschenke und eine kleine Erfrischung überreicht wurden. Der erneut ertönende Fanfarenklang hatte unter dem gotischen Gewölbe natürlich eine besondere Wirkung. Hierbei waren zufällige Museumsgäste wieder begeisterte Zuschauer.

 

Auch Emil war mit Begeistung bei der Sache und konnte es zu Anfang aber wohl kaum fassen. Die Urkunde und seine Geschenke hat er dann jedoch mit großer Freude empfangen.

 

Bei der anschließenden, kindgerechten Museumsführung waren neben Emil und seiner Familie auch König und Königin sowie der Zeremonienmeister mit dabei. Es war eine heitere Runde und sowohl Emil als auch alle anderen Kinder und Erwachsenen waren sehr nette, interessierte und aufgeweckte Menschen, denen wir gerne dieses Vergügen bereitet haben. 
 

Bei der Verabschiedung von Emil und seiner Familie im Burghof hatte dann - auf Bitten der Kinder - doch tatsächlich noch der echte Kater Arthur einen kurzen Auftritt, wollte aber bei so vielen streichelnden Kinderhänden bald lieber weiterschlafen. 

 

Dr. Andreas Quermann, Schlossleiter

François Maher Presley

Stiftung für Kunst und Kultur
(Gemeinnützige Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung)
Ecke Adolphsplatz 3, Großer Burstah
20457 Hamburg

 

Schreiben Sie uns und nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© in-cultura.com GmbH