Wanderausstellung "Gegen das Vergessen"
Wanderausstellung "Gegen das Vergessen" 

Meinungen zu unserer Arbeit

Hier finden Sie eine Auswahl von Zuschriften zu unseren ehrenamtlichen Tätigkeiten und zu den von uns durchgeführten Projekten (neben Anschreiben, die den einzelnen Ausschüttungen oder Projekten zugeordnet und unter den dortigen Links veröffentlicht sind).

Zur Wanderausstellung "Gegen das Vergessen"

 

 

Sehr geehrter Herr Krönert,

sehr geehrter Herr Eschrich,

ich wünsche Ihnen einen guten Verlauf sowie Ihnen und allen Mitwirkenden die gebührende Wertschätzung und Anerkennung Ihres künstlrisch-kulturellen wie fachlich-inhaltlichen Engagements, für das ich Ihnen sehr dankbar bin. 

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Gröll, 30.06.2021

 

Lieber Herr Presley,

zunächst möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen und der ganzen Stiftung für die Zusammenarbeit in den letzten Tagen bedanken. Ich würde Sie bitten, den Dank auch den Mitarbeiter*innen weiterzugeben. Vielen Dank für die super schnelle Zusendung der Arbeitsmaterialien, und vielen Dank für die ausführlichen Telefonate. Wir werden die Bücher für die Projektarbeit nutzen und allen Teilnehmenden ein Exemplar zur Verfügung stellen.

Nach unserer Ausfahrt nach Flossenbürg, welche diesen Freitag stattfindet, gehen wir in die Vorbereitung des Gedenkstättenbesuches in Buchenwald. In einem Workshop in den Sommerferien werden wir mit den gewonnenen Eindrücken mit dem Material von "Gegen das Vergessen" weiterarbeiten und in die Vorbereitung der Fahrt nach Auschwitz beginnen. Ich werde Ihnen sehr gerne Fotoeindrücke von der Projektarbeit zukommen lassen. Am Freitag werde ich die Jugendlichen einladen, am 30.06. an der Veranstaltung in Hainichen teilzunehmen. Falls Interesse besteht, werde ich mich dazu noch einmal melden.

Kurzinfo zum Projekt: Mein Name ist Marcel Berger. Ich arbeite in der Kommune Rochlitz als Jugendsozialarbeiter. Wir führen gerade ein Gedenkstättenprojekt durch, bei dem sich ca. 20 Jugendliche mit der NS-Zeit beschäftigen. Wir werden die Gedenkstätten in Buchenwald, Flossenbürg und Auschwitz besuchen und in den nächsten 1,5 Jahren inhaltlich zum Thema arbeiten. Es soll ein kleiner Film und eine Fotodokumentation entstehen. Ich werde Sie in der kommenden Zeit auf dem Laufenden halten, wie sich das Projekt entwickelt.

Viele Grüße aus Rochlitz

Marcel Berger, 23.06.2021

 

 

Sehr geehrter Herr Presley

auch ich habe Ihr Paket erhalten und erst geöffnet, nachdem die Neugier groß genug war. Der Landrat hatte mich bereits zum Katalog angesprochen. Mit der nötigen Spannung bin ich dann an das Öffnen gegangen. Ich muss gestehen, Sie haben meine Erwartungen sogar noch übertroffen, obwohl ich ja deutlich mehr VOrkenntnis hatte, als all die anderen Empfänger.

Nun muss ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass ich zu den Privilegierten gehöre, Katalog und Bildband bekommen habe. Sie können mir glauben, dass ich das sehr zu schätzen weiß und Ihnen dafür dankbar bin, wie ich überhaupt sehr dankbar bin über das Presleysche Engagement in Mittelsachsen. 

Ich hoffe und wünsche, in Bälde die Eröffnung einer Ausstellung der Wanderausstellung mit Ihnen erleben zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Volker Dietzmann, Persönlicher Referent, Landratsamt Mittelsachsen, 17.02.2021

 

 

Lieber Herr Presley,

Gratulation zu Ihrer wichtigen Ausstellung und allen Ihren Initiativen.

Meine besten Wünsche für weiteren Erfolg und herzliche Grüße von

August Ohm, Atelier und Stiftung Ohm Hamburg, 02.02.2021

 

 

Dear Mrs. Fischer,

Thank you so much for your mail and updates. It was very moving to see the photos of the young students preparing the exhibition. Good luck and thank you again,

All the best,

Yífat (Tochter von Thomas Geve), Israel, 27.01.2021

 

 

Lieber Herr Presley,

ja, die gegenwärtigen Umstände sind mehr als schwierig. Umso mehr schätze ich Ihr großes Engagement zu dieser Thematik und die immer wieder neuen Ideen, um das Vergessen nicht zuzulassen. Großartig. Haben Sie und Ihr Team vielen Dank. Auch für die Informationen. 

Herzliche Grüße und alles Gute,

Katrin Hillig, Geschäftsführerin Mittelsächsische Kultur gGmbH, 26.01.2021

 

 

Hallo Herr Presley,

gut, wie Sie die Aktion immer wieder aufrufen, erinnern, lebendig halten, informieren. Ein starker Puls. 

Mit freundlichen Grüßen

Ralf-Peter Schulze, Intendant Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH, 20.11.2020

 

 

Sehr geehrte Frau Fischer,

haben Sie vielen Dank, dass Sie mich über den Beginn der Wanderausstellung informiert haben. Ich bin gespannt, wie das Projekt aufgenommen wird, meine jedoch, dass die Schwierigkeiten der Corona Zeit an den Schulen eher dazu führen wird, dass Ihre so sorgfältig ausgearbeiteten Materialien manchen Lehrer anregen, das Thema mit den Schülern zu bearbeiten. Und natürlich hoffe ich auch, dass mein Film mit und über Thomas Geve dazu beiträgt und auf Inreresse stößt.

Mit freundlichen Grüßen - insbesondere auch an Herrn Presley

Dr. Wilhelm Rösing, 16.11.2020

 

 

Lieber Herr Presley,

herzlichen Dank für die Mitteilung und Ihr Engagement um dideses großartige Projekt. Auch wenn es noch etwas hin ist, der Termin in Freiberg habe mir mir bereits vorgemerkt.

Herzliche Grüße

Dr. Michael Stahl, Pfarrer der Petri-Johonnis, Kirchenbezirk Freiberg, 12.11.2020

 

 

Gratulation, sehr geehrter Herr Presley, Sie haben das mit Erfahrung und Herzblut, Engagement und Nachdruck, auch mit hohem materiellen Einsatz bestens hinbekommen!

Eine großartige Sache für die ganze Region und deren historisches Bewusstsein. Erinnerungen bereichern!

Beste Grüße aus Döbeln

Dr. med. Rudolf Wilhelm Lehle, Vorsitzender CDU Fraktion, Stadtrat Große Kreisstadt Döbeln, 10.06.2020

Zu "Kater Arthur von Schloss Rochsburg" Malwettbewerb, Buch und Ausstellung

 

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank nochmal für das Buch mit den tollen Kinderbildern. Mein Sohn hat sich riesig gefreut. Ich wünsche Ihnen ebenfalls wunderschöne Weihnachten und ruhige, besinnliche Feiertage.

Liebe Grüße

Sylvia Schuster und Till Jelinek, 23.12.2020

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Herzlichen Dank für die lieben Grüße und auch das tolle Buch bezüglich des Malwettbewerbes! Sarah hat sich sehr darüber gefreut! Auch wir sind sehr stolz und wünschen Ihnen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2021! Bleiben Sie gesund! Alles Liebe und Gute"

Familie Ziegler aus Kronach mit der kleinen Künstlerin Sarah, 21.12.2020

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zerzlichen Dank für das schöne Buch! Ein wirklich toll gelungenes Werk. Wir haben sehr viel Freude daran und empfehlen es gerne weiter. Bleiben Sie gesund und hoffentlich gibt es noch mehr dieser Werke von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Familie Michels, 08.12.2020

 

 

Hallo Herr Eschrich,

vielen Dank für das schöne Buch. Die Kinder haben sich sehr gefreut. 

Mit freundlichen Grüßen

Familie Unger, David und Edward, 25.11.2020

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Tochter Laura hat am Malwettbewerb teilgenommen und es wurden auch Bilder von ihr im Buch veröffentlicht. Wir wollen uns erst einmal herzlich für das Bücherpaket bedanken. Laura hat das Buch in ihrer Klasse vorgestellt (5. Klasse Gymnasium) und die Lehrerin überlegt, es als Klassenlektüre zu lesen.

Liebe Grüße

Simone Irmler, 20.11.2020

 

 

Hallo Frau Fischer,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Gestern kam das Kinderbuch an! Wir sind alle sehr begeistert und Emma natürlich sehr, sehr stolz. Was für eine unglaubliche Arbeit das gewesen sein muss! Ich selbst mache häufiger Foto- und Ahnenbücher für die Familie und kann es daher vielleicht (vielleicht auch nicht) im Ansatz erahnen... Wir haben es bislang erst durchblättern können, werden es aber in den nächsten Tagen dann auch lesen. Ihnen allen ein ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Projekt. Wir freuen uns dann, hoffentlich bald mal Schloss Rochsburg persönlich zu besuchen. 

Herzliche Grüße, auch von Emma,

Heike und Andre Haberzeth, 18.11.2020

 

 

Vor gut zwei Stunden "Kater Arthur" aus dem Briefkasten geholt. Gratuliere! Sehr gelungen. Der Kind gerechte Text ist zu Herzen gehend, wenngleich (bisher) ohne Happy End, das Einbinden der Bildmotive in die Geschichte, und die Zeichnungen überhaupt sind außerordentlich ästhetisch und künstlerisch, einige zudem sehr präzise angefertigt. Bin gespannt, ob Sie den Kater in einer Fortsetzung noch glücklich werden lassen, vielleicht in einem Augenblick, als er mit der Liebe nicht im Geringsten mehr gerechnet hat? Viel Erfolg weiterhin und viele leuchtenden Kinderaugen bei der Präsentation des Buches. 

Viele Grüße

Verena Lüthje, 28.10.2020

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für den schönen Film. Wir freuen uns sehr für Emil und hoffen, dass die Veranstaltung im November stattfinden kann.

Herzliche Grüße von

Emma und Familie Haberzeth, 17.10.2020

 

 

Hallo liebe Frau Fischer,

bitte danken Sie Herrn Presley nochmals ganz herzlich von uns. Die Arbeit, die Sie für Familien und Kinder leisten, ist unbezahlbar. Wir freuen uns sehr auf und über das Belegexemplare. Wer werden, coronabedingt, wahrscheinlich erst im nächsten Sommer in der Nähe sein. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute, vor allem viel Gesundheit.

Liebe Grüße

Katja Rabe, 11.10.2020

Zu Ausstellungen in den beiden stiftungseigenen Galerien in Waldheim

 

Sehr geehrter Herr Presley,

die Gemäldeausstellung "Magie der Farben", 24.07. bis 31.08.2020, fand in den Räumen Ihrer Galerie in Waldheim/Sa. statt. Es war mir eine große Ehre, die Zeichnungen und Gemälde meiner Ehefrau unter dem Dach Ihrer Stiftung für Kunst und Kultur in dieser Stadt präsentieren zu können. Dafür möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken. Gern hätte ich Sie bei dieser Gelegenheit auch persönlich begrüßt, um meine Freude mit Ihnen über die gelungene Vernissage und Ausstellung zu teilen.

Für mich selbst war es ein großes Erlebnis, die Aufmerksamkeit der Besucher zu erleben, die mit Interesse, Erstaunen und Freude die Gemälde betrachteten. Einige davon waren frühere Kolleginnen meiner Frau während ihrer Tätigkeit in einem Kindergarten der Stadt und selbst der Bürgermeister erinnerte bei seiner Eröffnungsrede daran, dass er zu dieser Zeit in diesem Kindergarten als Kind gewesen war. Aber auch die Kinderbücher, die zu dieser Zeit entstanden sind, weckten insbesondere bei der Vernissage helle Freude unter den zahlreichen Gästen.
Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass der Erfolg dieser Ausstellung ein ganz besonderer Verdienst von Herrn Ingo Ließke ist, der bei der Vorbereitung und Durchführung Großes geleistet und mir viel Sachverstand und Arrangement für das Gelingen beigetragen hat. Sie haben mit dieser Person einen würdigen Vertreter für die Stiftung und Ihre Galerie in Waldheim - meine Hochachtung und mein Dank. 

Sehr geehrter Herr Presley, im Namen der Besucher und insbesondere der Kunstliebhaber, Bekannten und Freunde u.a. aus Berlin, Chemnitz, Scharfenstein/Erzgb. und deren umliegenden Orten von Waldheim nochmals meinen Dank an Sie für die großzügige Unterstützung. Ich glaube, die Ausstellung hat doch ein wenig die Stadt Waldheim, wie die LVZ schrieb, verzaubert und ihre Menschen erfreut. Persönlich wünsche ich Ihnen alles Gute, Gesundheit, weitere Erfolge und Schaffenskraft in Ihrer Tätigkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Heinitz, 06.09.2020

Zu Sachspenden

 

Sehr geehrter Herr Presley,

mit großer Freude habe ich von dem kleinen süßen Gruß im Monat Mai gelesen. Das war sicherlich eine gelungene Überraschung für unsere Senioren im Zschopautal. Besonders freue ich mich, dass Sie die Bäckerei Merzdorf zum Projekt gewinnen konnten und somit ein einheimisches Unternehmen beteiligt war. 

Auch wenn es mit unserem Maikäfer nicht so funktioniert hat, ist doch so ein hausgemachtes Gebäck immer etwas Besonderes.

Lieber Herr Presley, nochmal sherzlichen Dank dafür, ich denke, ich spreche auch im Namen unserer Senioren, gerade in der jetztigen Zeit, wo auch in unseren Seniorenresidenzen eine gewisse Einsamkeit herrscht.

Ich verbleibe mit lieben Grüßen aus Waldheim und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Ernst, Bürgermeister, 2020

 

 

Sehr geehrter Herr Presley,

bei den zweiten Roßweiner Vereinstagen, welche am vergagnenen Wochenende erfolgreich durchgeführt wurden, konnte ich die neue Modelleisenbahnanlage beim Modelleisenbahnclub in Augenschein nehmen. Es ist eine Freude, zu sehen, mit welcher Akribie die Vereinsmitglieder die Landschaft gestaltet und durch das tolle Schienenmaterial letztlich irgendwie mit Leben erfüllt haben.
Für Ihre großezügige Unterstützung des Roßweiner Modelleisenbahnclubs möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken und kann Ihnen bestätigen, dass diese einen gewissen prositiven Schub in der Vereinsarbeit geleistet hat. Ihre Unterstützung ist nicht selbstverständlich, hat aber dazu beitragen, dass die Kinder und Jugendlichen des Vereins ihre Freizeit in den zurückliegenden Monaten sinnvoll nutzten, um eine tolle Anlage entstehen zu lassen.

Nochmals herzlichen Dank, alles Gute und weiterhin viele tolle Projektideen. 

Mit freundlichen Grüßen aus Roßwein

Veit Lindner, Bürgermeister Roßwein, 2019

François Maher Presley

Stiftung für Kunst und Kultur
(Gemeinnützige Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung)
Ecke Adolphsplatz 3, Großer Burstah
20457 Hamburg

 

Schreiben Sie uns und nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© in-cultura.com GmbH