Wanderausstellung "Gegen das Vergessen"
Wanderausstellung "Gegen das Vergessen" 

Ursula Willer

Kondolenzschreiben zum Tod von Ursula Willer
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
mit großer Traurigkeit teile ich mit, dass meine langjährige Freundin Ursula Willer am 29.06.2021 im hohen Alter verstorben ist. 
 
Ursula Willer war seit der Gründung unserer Stiftung Mitglied des Vorstandes. Jahrzehnte engagierte sie sich in der Hamburg Kulturszene, war Herausgeberin verschiedener Bücher, darunter „Höfische Reglements und Lustbarkeiten“ oder „Wellingsbütteler Impressionen“, und Ursula Willer war selbst als Autorin autobiografischer Bücher aktiv. Ihre zahlreichen Lebenserinnerungen hielt sie in den Bänden „Jahre wie damals 1935-1951“, „Viele Gedanken, viele Erinnerungen“ und zuletzt in „Mit heißer Nadel: Erinnerungen“ fest. 
 
Ich bin sehr traurig über den Tod von Ursula Willer, hatten wir noch zwei Tage vorher ein baldiges Wiedersehen vereinbart.
 
Sie wird mir, sie wird unserer Stiftung, sie wird vielen Menschen, denen sie Unterstützung zukommen ließ, fehlen.
 
François Maher Presley
Vorstandsvorsitzender
 
Sehr geehrter Herr Presley,
eine bemerkenswerte Frau, die plötzlich aus dem Leben geschieden ist. Mit 86 Jahren war sie wohl betagt, wohl aber noch sehr rege und hatte auch noch aus ihrem Leben wichtige Dinge für nachfolgende Generationen mitzuteilen. Insofern und weil meine Mutter vor einem Jahr mit 90 Jahren ebenfalls unerwartet rasch, trotz bis dahin körperlich und geistig bemerkenswerter Verfassung, verstorben ist, kann ich Ihre Trauer nachvollziehen. Zeitzeugen aus dieser Zeit sind so enorm wichtig, damit die „Gendergeneration“ berichtet bekommt, was wichtig ist im Leben und wie hart Gegenwart und Zukunft erkämpft und erarbeite werden mussten und nicht allein Errungenschaften von Rundtischgesprächen sind. 
Volker Dietzmann, Freiberg/Sachsen
 
Lieber Herr Presley,
zum Abschied von Ursula Willer haben Sie mein tiefes Mitgefühl. Ich erinnere mich, dass Sie mich mit ihr zusammen ein- oder zweimal besucht haben,- sie war ein liebenswürdiger und allem Schönen aufgeschlossener Mensch. Ich kann mir denken, dass Sie Ihnen fehlen wird.
 Mit allen guten Gedanken und herzlichen Grüßen
August Ohm, Hamburg
 
Lieber Herr Presley,
zum Tode von Frau Ursula Willer, Ihrer langjährigen Freundin und Wegbegleiterin, spreche ich Ihnen mein herzliches Beileid aus. Ich fühle mit Ihnen, so liebevoll, wie Sie die traurige Nachricht verfasst und ihrer gedacht haben. Der Tod eines eng vertrauten Menschen ist immer zu früh, und ich kann mir vorstellen, gerade, weil Sie mit ihr kurz vorher noch gesprochen haben, dass die Nachricht Sie unvermittelt traf und Sie diese erstmal verarbeiten müssen. Ich bin in Gedanken bei Ihnen. 
Herzlichst 
Verena Lüthje, Kiel
 
Sehr geehrter Herr Presley,
meine aufrichtige Anteilnahme zum Verlust Ihres Mitglieds des Vorstandes Ursula Willer.
Udo Richter, Döbeln/Sachsen
 
Sehr geehrter Herr Presley,
zur Ihrer Nachricht über den Verlust Ihrer langjährigen Freundin und Mitglied des Vorstandes der Stiftung, Frau Ursula Willer, möchte ich Ihnen mein tief empfundenes Mitgefühl ausdrücken. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Vorstand die Kraft mit dem persönlichen Verlust umzugehen und die Arbeit der Stiftung, auch im Sinne von Frau Willer, fortzusetzen. 
Herzlich Ralf-Peter Schulze

François Maher Presley

Stiftung für Kunst und Kultur
(Gemeinnützige Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung)
Ecke Adolphsplatz 3, Großer Burstah
20457 Hamburg

 

Schreiben Sie uns und nutzen Sie unser Kontaktformular.