Wanderausstellung "Gegen das Vergessen"
Wanderausstellung "Gegen das Vergessen" 

Stifter und Vorstand der Stiftung

François Maher Presley

Stifter und Vorstandsvorsitzender

Jörg Wolfgang Krönert

Stifter und stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Marcus Buschka
Vertreter der Haspa Hamburg Stiftung und

Vorstand derselben

Esther Hey

Vorstandsmitglied

David-A. Eschrich

Vorstandsmitglied

Ehemalige Vorstände der Stiftung

Ursula Willer (16.07.1932-29.06.2021)

 

Vorstandsmitglied von 2016-2021

 

Seit der Gründung unserer Stiftung war Frau Ursula Willer Mitglied des Vorstandes. Schon vorher engagierte sie sich über Jahrzehnte ehrenamtlich für Soziales, für Kunst und Kultur. 

 

Wir sind sehr traurig über den Verlust, sind mit unseren Gedanken bei ihrer Familie, danken für ihr Engagement und werden das Gedenken an Frau Willer wach halten. Der Vorstand

Botschafter der Stiftung

Anja Bachmann

Botschafterin vom 01.01.2017-31.12.2021

 

geboren in Bremen, studierte Klarinette und Saxophon in Bremen und Berlin. Seit 1994 ist sie Soloklarinettistin der Mittelsächsischen Philharmonie Freiberg. Höhepunkte ihrer solistischen Karriere waren u. a. das Klarinettenkonzert von Weber, Glasunows Saxophonkonzert, Martin Rombergs „The Tale of Taliesin“, Auftritte mit Mozarts Klarinettenkonzert beim MDR-Musiksommer, die Produktion der UA der „New York Jazz Suite“ von Hans-Peter Preu mit dem WDR-Rundfunkorchester und Andy Miles ,sowie jüngst die UA von Hans-Peter Preus Suite für 2x4 Klarinetten/Saxophone „Since we first met…“ mit Hans Christian Wicke. Weiterer Schwerpunkte ihrer künstlerischen Arbeit sind die Kammermusik mit „Trio Stiletto“, „Timeless Harmony“ und Duo „Con Passione“ sowie Kirchenkonzerte in verschiedenen Besetzungen.

Ekkehart Stark (28.02.1947-17.08.2022)

Botschafter vom 01.01.2018-31.12.2019

 

Stark wuchs in Kriebstein auf und absolvierte ab 1961 in Waldheim eine Lehre zum Dekorationsmaler, danach folgte ein Studium in Dresden an der Hochschule für Bildende Künste. Ab 1973 war er Erster Theatermaler am Opernhaus in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz). Neben der freien Malerei und der Grafik liegt der Schwerpunkt seines gebrauchsgrafischen Schaffens seit 1980 im Produktdesign für die Firma "Florena Cosmetic Waldheim", sowie der Gestaltung von Logos für Firmen sowie zahlreiche Kirchensiegel für die sächsische Landeskirche und Wappen für Städte und Gemeinden, daneben die "François Maher Presley Stiftung für Kunst und Kultur" oder die "Telemann-Stiftung" in Hamburg. Im Jahre 1989 wurde er in den Verband Bildender Künstler der DDR aufgenommen. 1990 trat Ekkehart Stark in den Verband Deutscher Grafikdesigner ein. Seit 2005 ist er als freischaffender Künstler tätig. Stark gründete 2005 den Kunstkreis Kriebstein.

Nachruf

 

Der in Waldheim/Sachsen geborene Maler und Grafiker Ekkehart Stark ist am 17.08.2022 im Alter von 75 Jahren gestorben. Das zu realisieren fällt sehr schwer, war Ekkehart mehr als der beste Freund - mir auch Familie, war er seiner Ehefrau Renate ein wunderbarer Ehemann, seinen Töchtern Susanne und Katja ein fürsorglicher Vater, den Enkeln Alexa, Jasper und Jannes ein liebevoller und aufmerksamer Großvater. 

 

Nach seiner Lehre zum Dekorationsmaler, studierte er an der „Hochschule für Bildende Künste" in Dresden, wurde später „Erster Theatermaler“ am Opernhaus in Chemnitz, Produktdesigner bei der Firma „Florena Cosmetic Waldheim“, gestaltete sehr viele Logos für Firmen, Stiftungen, Kirchensiegel für die sächsische Landeskirche sowie Wappen für Städte und Gemeinden.

 

Bleiben wird sein künstlerisches Werk, mit dem er seine Sicht auf die Welt vermittelte, gesellschaftliche Entwicklungen begleitete, Eindrücke von seinen zahlreichen Reisen mitbrachte. Besonders beeindruckend war sein großes Talent, einen Augenblick und dessen Atmosphäre festzuhalten und zu transportieren, insbesondere mit seinen Landschaftsbildern, die Wiedergabe der großen Lust der Natur zu gestalten.  

 

Bleiben wird sein Vorbild, sein ehrenamtliches Engagement, seine Zuverlässigkeit, seine Gradlinigkeit, Aufrichtigkeit und seine Güte gegenüber jedermann, die Energie, mit der er sein Leben gestaltete, sein Humor, sein offenes, warmes und herzliches Lachen und immer wieder sein „menschliches Ohr“ in vielen persönlichen Gesprächen, Telefonaten und Chats. 

 

Mehr noch wird Ekkehart Stark in den Menschen, die er liebte, die ihn lieben, weiterleben. Denn Leben war für Ekkehart Liebe, sie war für ihn das eigentliche Erleben. François M. Presley

 

Steffen Blech (Bürgermeister a.D. Waldheim)

Botschafter vom 01.01.2017-31.12.2018

 

Geboren 1953 in Schönberg bei Waldheim/Sachsen.,  Dipl.-Ing. (FH) für Maschinebau, war von 1990 bis 2001 Stadtrat und danach bis 2015 Bürgermeister der Stadt Waldheim. In dieser Funktion hat er viele Ausstellungen, Konzerte und Sportveranstaltungen in Waldheim und den Partnerstädten Landsberg am Lech und Siofok (mit)organisiert,  u.a. mit dem in der ehemaligen DDR bekannten Grafiker und Cartoonisten Werner Rollow. Erwähnenswert ist auch die Konzertreihe „Waldheimer Filmmusic Classics“. Er ist Gründungspräsident und Mitglied im Rotary Club Döbeln-Mittelsachsen, dessen Schwerpunkt auf der Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen, besonders aus sozial schwachen Schichten, liegt. Von 2008 bis 2019 gehörte Steffen Blech dem Kreistag Mittelsachsen an und arbeitet in verschiedenen Gremien und Vereinen mit.

François Maher Presley

Stiftung für Kunst und Kultur
(Gemeinnützige Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung)
Ecke Adolphsplatz 3, Großer Burstah
20457 Hamburg

 

Schreiben Sie uns und nutzen Sie unser Kontaktformular.